Haus am Meer II

2017

Haus-Musik

2017

Erweiterung eines Wohnhauses

RCC Stryker

2016

Restaurant und Conferencenter

Parkhaus UKSH Lübeck

2016

Palliativstation II

2016

Zöllner II

2016

Erste Erweiterung der Firmenzentrale

Zentrallabor

2016

Leukämiestation

2016

Linearbeschleuniger

2015

Psychosomatische Tagesklinik

2015

Haus der Lehre

2015

Ambulanzzentrum für die integrative Psychiatrie

2014

Onkologisches Beratungszentrum des Zentrum für Integrative Psychiatrie

2014

Herzkathetermessplatz

2014

Wohnen in der Stadt

2014

Übergangs- Lösung

2013

Parkhaus UKSH Kiel

2013

Muthesius Kunsthochschule // Altbauten //

2012

Muthesius Kunsthochschule // Verwaltung //

2012

Muthesius Kunsthochschule // Werkstatthaus //

2012

Hörsaal 1. Med

2012

Tagesklinik Klaus-Groth-Platz

2012

Villa Hamburg

2012

Notfallambulanz UKSH

2011

MOIN CC

2010

CAP Kiel

2010

Haus B

2009

Leitstelle Kiel Mitte

2009

Haus OE

2009

Sommerhaus

2009

Zöllner

2009

Powertower

2009

Haus am Meer

2007

Deutsches Haus Flensburg

2007

Haus Hantelmann

2007

Brandschutzmaßnahmen Hautklinik

2006

Pförtnerloge

2006

Schmerzambulanz

2005

Haus Horn

2004

Haus P

2004

Haus O+N

2003

Arztpraxen

2002

Muthesius Kunsthochschule // Altbauten // 2012

Aufgrund der Größe der Liegenschaft und der Eigenständigkeit der einzelnen Bauteile ist das Projekt in 3 Abschnitten auf unserer Internetseite präsentiert.

Altbauten // Verwaltung // Werkstatthaus

Auf dem Gelände der ehemaligen Fachhochschule Technik zwischen Legien- und Wilhelminenstrasse und dem Knooper Weg entstand der neue Campus der Muthesius Kunsthochschule. Die Neubauten für die Verwaltung und die Werkstätten der Schule treten zwischen und vor die Bestandsbauten der einstigen wilhelminischen Lehranstalten für Schiffsbau und Kunstgewerbe, komplettieren und transformieren die historische Baugruppe in ein spannungsreiches Architekturensemble aus Alt- und Neubauten, Wilhelminismus und Moderne, Blockrandbebauung und Solitären.

Städtebaulich werden dabei zwei unterschiedliche Außenräume definiert: Der über eine Freitreppenanlage vom Knooper Weg erschlossene, allseits umfasste Innenhof mit dem als Kesselhaus im Zentrum und der sich zur Stadt öffnende Vorplatz vor dem geschwungenen Verwaltungsbau, der die Aus- und Darstellungsmöglichkeiten der Schule erweitern, zugleich aber auch als kleiner Quartiersplatz dienen soll.

Hofseitig sichern zwei zusätzliche Außentreppen die Entfluchtung aus dem wilhelminischen Bestandsgebäude an der Legienstraße. In stählerne Treppenkonstruktion sind 20-Fuß- Seecontainer, sogenannte „Parasiten“ eingeschoben, die aus der Not fehlender Kellerflächen die Tugend nutzungsnaher Lagerflächen „auf der Etage“ machen. Die Feuertreppe wird hier zum Hochregal mit großen räumlichen Potentialen für die kunststudentische Nutzung als Aktions- und Ausstellungsfläche, Balkon und Seminarraum.

In den in ihrer frühindustriellen Prägung belassenen Räumen im Hochparterre des Kesselhauses sind die öffentlich zugängliche Mensa mit einsehbarer Küche und Essensausgabe sowie der Multifunktionsraum mit einem die unterschiedlichen Geschossniveaus dieser Bereiche verbindenden großzügigen Podest- und Galerieeinbau untergebracht.

Ausgezeichnet mit dem BDA Preis 2015 (2.Rang)

Loading...